WOHER WIR KOMMEN

Zum Phorms-Netzwerk gehören sieben bilinguale, deutsch-englische Kitas und Grundschulen, fünf Gymnasien und eine Sekundarschule im offenen Ganztagsbetrieb sowie die Heidelberg International School (H.I.S.). Unsere Schulen und Kitas in freier Trägerschaft gibt es in Berlin-Mitte und Berlin-Zehlendorf, Neckarsulm/Heilbronn, Frankfurt City und Frankfurt Taunus, Hamburg und München.

  • Was ist das Besondere an Phorms?

    Bei Phorms lernen Kinder von Anfang an auf Deutsch und Englisch. Schon in der Kita betreuen deutsche und internationale Pädagog*innen die Kinder. So werden beide Sprachen von Beginn an gleichwertig vermittelt. Dabei richten sich alle Phorms Schulen nach den Rahmenlehrplänen der entsprechenden Bundesländer.

    Am Ende steht das deutsche Abitur, mit dem die Schüler*innen das Phorms Gymnasium/ die Sekundarschule nach der 12. Klasse verlassen. Neben dem Abitur gibt es die Möglichkeit, Zertifikate des Advanced Placement Program und das Cambridge Advanced Exam zu erwerben oder das International Baccalaureate zu belegen. Beide Programme sind international und bereiten auf das Studium an einer internationalen Universität vor. Die lokale Schule entscheidet, welches Programm sie anbietet.

  • Was bedeutet der Name Phorms?

    „Formation“ steht im Englischen für Entstehung oder Entwicklung, „Metamorphosis“ für Veränderung oder Verwandlung. Aus diesen beiden Wörtern setzt sich der Name Phorms zusammen. Phorms steht daher für Weiterentwicklung und Bewegung.

  • Seit wann gibt es Phorms?

    2006 entstand die erste Phorms-Schule, der Phorms Campus Berlin Mitte. 2007 nahm die Phorms-Schule Frankfurt am Standort City ihren Betrieb auf. 2009 kam der zweite Standort der Schule hinzu, in Steinbach im Taunus, im direkten Frankfurter Umland. Der Phorms Campus München startete ebenfalls 2007. Ein Jahr später entstand der Phorms Campus Berlin Süd in Berlin-Zehlendorf.

    Im selben Jahr öffnete der Phorms Campus Hamburg seine Türen. Die Josef-Schwarz-Schule ist das jüngste Mitglied des Netzwerks und nahm 2012 das erste Mal Schüler*innen auf. Auch die Kitas Schatzinsel und Neckarburg in Heilbronn-Neckarsulm gehören seit 2015 zum Phorms-Netzwerk. An fast allen Standorten sind Kindergarten, Grundschule und Gymnasium unter einem Dach vereint.

  • Ist ein Phorms Standort wie der andere?

    Es gibt Phorms Schulen und Kitas in mehreren Städten in Deutschland und es gibt ein verbindendes Element, das pädagogische Konzept. Trotzdem ist jeder Standort sehr individuell. Das Schulteam, die Pädagog*innen, die Eltern und die Schüler*innen sorgen für den einzigartigen Charakter jedes Standorts.

    Auch die Gesetze des Bundeslands haben einen signifikanten Einfluss auf den lokalen Campus. Deshalb ist Phorms kein Zusammenschluss gleicher Module, sondern ein dynamisches Netzwerk. Jeder Standort arbeitet für sich individuell und alle Standorte stehen in befruchtendem Austausch zueinander.